Marktkapitalisierung von Kryptowährungen

Marktkapitalisierung der Kryptowährungen

Marktkapitalisierung von Kryptowährung

Was bedeutet eigentlich die Marktkapitalisierung bei Kryptowährungen?

Die Marktkapitalisierung bestimmt  den Wert einer Kryptowährung.  Sie ist neben anderen Faktoren eine der wichtigsten Kenngröße zu Beurteilung der zahlreichen  Coins, die zurzeit auf den Kryptomarkt strömen. Die meisten neuen Währungen sind relativ unspektakulär, weil ihr Marktwert einfach zu gering ist oder nur kurzfristig eine relevante Größe bilden. Interessant sind wiederum Coins, die ihre Marktkapitalisierung stetig wachsen lassen. Denn das stetige Wachstum einer Währung könnte darauf hindeuten, dass wir es hier mit einer echten Währung zu tun haben, die wirklich verwendet wird. Und nach diesen Indikatoren gibt es zurzeit lediglich um die 10 relevanten Kryptowährungen.

Berechnung der Marktkapitalisierung

Bevor an dieser Stelle etwas tiefer eingestiegen wird, lasst uns erstmal klären, was Marktkapitalisierung überhaupt ist. Auf dem Aktienmarkt spiegelt die Marktkapitalisierung einer börsennotierten Aktie den aktuellen Börsenwert wider. Im Kryptomarkt  zeigt die Marktkapitalisierung den aktuellen Wert für eine Kryptowährung an. Sie berechnet sich aus der verfügbaren Gesamtzahl der Coins multipliziert mit dem Preis pro Coin. Die Marktkapitalisierung gibt somit nichts anderes als den Gesamtwert einer Währung an.

Marktvolumen der Kryptowährung

Im Juni 2017 überschritt das globale Marktvolumen für Kryptowährungen 100 Milliarden US-Dollar. Dieser Wert sinkt zurzeit allerdings wieder und stand im Juli diesen Jahres wieder bei 80 Milliarden US-Dollar. Grund dafür ist die allgemeine Unsicherheit, die aus den technischen Updates des Bitcoins resultiert. Das globale Marktvolumen ist übrigens nichts anderes als die addierte Marktkapitalisierung der weltweiten Kryptowährungen. Im Umkehrschluss gilt ein Sinken des globalen Marktvolumens als sicherer Indikator, dass die meisten Kryptowährungen derzeit aus unterschiedlichen Gründen wieder an Wert verlieren.

Marktkapitalisierung der Kryptowährungen
Die gesamte Marktkapitalisierung der Kryptowährungen besteht zum Großteil aus 10 Altcoins.

Die größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung sind der Bitcoin, Ethereum, Etherum Classic, Litecoin, Ripple, Dash, NEM, IOTA und Monero.

Der Bitcoin ist wohl die bekannteste Kryptowährung und durchlebte in den letzten Jahren einen steilen Anstieg seiner Marktkapitalisierung. Im Januar 2015 lag der Bitcoin noch bei 6 Milliarden US-Dollar. Im Juni 2017 stand das Marketcap des Bitcoin schon bei 43 Milliarden US-Dollar. Mit Bekanntwerden der Bitcoin-Fork-Unsicherheit sank die Marktkapitalisierung jedoch auf 38 Milliarden US-Dollar im Juli dieses Jahres.

Diese Entwicklung hat eine starke Auswirkung auf den gesamten Markt der Kryptowährungen. Der Ethereum (Kürzel ETH) beispielsweise erlebte mit dem Hoch des Bitcoin ebenfalls einen steilen Anstieg. Der Ethereum lag im Januar 2017 noch bei 9 Milliarden US-Dollar und stieg bis Juni 2017 auf 31 Milliarden US-Dollar. Im Juli 2017 fiel der Ethereum auf 18 Milliarden US-Dollar. Die Tendenz ist weiter fallend.

Wenn ihr euch ein eigenes Bild machen wollt und weitere Informationen zur Marktkapitalisierung von Kryptowährungen braucht empfehlen wir euch auf coinmarketcap.com vorbeizuschauen. Dort erhaltet ihr alle nötigen Übersichten zu allen existieren Altcoins (alle Coins außer Bitcoin).

One thought on “Marktkapitalisierung von Kryptowährungen

  1. Ein sehr informativer Artikel zum Thema Kryptowährung. Ich bin sehr gespannt, wie sich das ganze Thema in Zukunft noch entwickeln wird.

Comments are closed.