Was ist eine Transaktionsbestätigung?

Der Begriff Bestätigung (engl. confirmations) ist alltäglich beim Überweisungen von Kryptowährungen. Spätestens beim überweisen auf eine Handelsplattform und der Statusprüfung der Überweisung wird er dir über den Weg laufen. Meist wird bei der Eingangsplatform (ob eine Wallet, Handelsplatform o.a.) dann ein Zähler neben jeder eingehenden Transaktion angebenen wie 2/4. Dabei steht 2 für die bisherigen Bestätigungen und 4 für die totale Anzahl an benötigten Bestätigungen der Transaktion.

Was ist eine Bestätigung?

Nun zu einer Bestätigung: Eine Bestätigung einer Transaktion ist gleichzusetzen mit einem erstellten Block in der Blockchain der deine Transaktione beinhaltet. Wenn du von A nach B 1 BTC überweist, so wird diese Transaktion in den großen Topf der unbestätigten Transkationen geworfen. Präziser wäre zu sagen, dass die Transaktion beim Ausführen an alle Blockchain Miner weitergegeben wird. Diese werden sie alsbald in Ihren jeweils nächsten Block beim berechnen aufnehmen – entweder sofort oder in den nächsten kommenden. Die Transkation wird mit dem nächsten gelösten Block, der diese beinhaltet, für immer in der Blockchain geschrieben. Damit ist diese Transaktion nun einmal bestätigt. Auf den ersten Blick scheint es, als ob damit ja die Sicherheit gegeben ist, dass du diese Überweisung getätigt hast, da sie ja in der Blockchain ist. Allerdings kann es in der Blockchain zu Verzweigungen kommen.

Verzweigungen

Verzweigungen treten auf, wenn es gleichzeitig mehrere gültige Lösungen für einen neuen Block gibt. Angenommen es gibt nun einen Angreifer Eve, der in ein Teil des Netztes die Information versendet von Eve nach Alice 1 BTC gesendet zu haben und im anderen Teil des Netztes 1 BTC zu Bob gesendet zu haben. Der Clou: A hatte nur 1 BTC am Anfang. A hat also mehr überwiesen als er eigentlich hat. Würde der Angreifer die Information gezielt verteilen und es gäbe Lösungen mit einem Block für die erstere Transkation und einen gleichzeitig erstellten Block mit der letztern Transation, so wären beide Transkationen gültigt, nur in unterschiedlichen Verzweigungen der Blockchain. Für diesen Verzweigungsstatus gilt bei der Blockchain, dass beide Verzweigungen als richtig anerkannt sind und die jeweiligen Miner auf diesen weiter arbeiten sollen. Sobald ein weiter Block gefunden wird, wird die längern bisherige Chain für alle übernommen. Die anderen Verzweigungen werden verworfen!

Warum nun mehrere Bestätigungen?

Warum benötigt man nun wie eingangs erwähnt mehrere Bestätigungen für eine Transkation? Es ist einfach nur der Sicherheits halber, dass eine Bestätigung alleine theoretisch in Zukunft noch verworfen werden kann. Das kann natürlich auch mit zwei oder drei Bestätigungen passieren, aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr sehr sehr gering. Bedenke, dass bei Bitcoin die Blockzeit etwa 10 Minuten ist. Da man nun nicht zu lange warten möchte sind 2 Transaktionsbestätigungen ausreichend. Das gilt übrigens auch für viele andere Kryptowährungen, vor allem diejenigen die auf dem Prinzip Proof of Work aufbauen.